Voraussetzungen

Das Mindetalter, um die alleinige Verantwortung für ein Hausiter zu tragen, beträgt im Regelfall 18 Jahre.

 

Um ihrer Verantwortung als Tierhalter gerecht zu werden, müssen Sie genug Zeit für Ihren Vierbeiner einplanen. Nur durch Ihre Aufmerksamkeit und Zuneigung kann eine vertrauens-volle Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Tier entstehen. Als Tierhalter sind Sie für das leibliche und das seelische Wohl ihres Schützlings gleichermaßen verantwortlich.

 

Geben Sie dem Tier, aber auch sich selbst und ihrer Familie, genügend Zeit für die Eingewöhnung, und verlangen Sie nicht zuviel von ihm. Geduld ist eine der wichtigsten Tugenden im Umgang mit Tieren. Genau wie wir Menschen, müssen sich Tiere auch erst einmal an eine neue Umgebung gewöhnen.

 

Aus diesem Grund ist es unerlässlich, dass die ganze Familie mit der Anschaffung eines Haustiers einverstanden ist, und sich jeder Einzelne verpflichtet, nach bestem Wissen und Gewissen, für das Tier zu sorgen und es artgerecht zu halten und zu pflegen.

Es hilft weder dem Tier, noch Ihnen selbst, wenn in der eigenen Familie eine Opposition gegen ein Haustier besteht. Merkt ein Vierbeiner, dass er in seinem neuen Zuhause nicht willkommen ist, dann ist das Band des Vertrauens bereits zerrissen, bevor es geknüpft werden konnte.

 

Bitte seien sie sich wirklich sicher , dass Sie die Zeit, die Geduld, die Mittel und die Unterstützung haben, ein Tier artgerecht zu halten. Für alle weiteren Informationen steht ihnen unsere Erfahrung zur Verfügung.

 

Lernen Sie sich bei einem Probespaziergang kennen

 

Sollten Sie Interesse an eines unserer Tiere haben, dann sind wir gerne bereit, ihnen dieses zu einem „Probespaziergang“ zu überlassen. Wir würden uns freuen, Ihnen bei der Suche nach einem Vierbeiner, der zu Ihnen passt, helfen zu können.

 

Da eine Tiervermittlung etwas Zeit in Anspruch nimmt, bitten wir Sie, mindestens eine Stunde vor Schließung zu kommen.